Hauptnavigation
Unternavigation
21. Seite / page: download
wenn ich auf Amorbach geh
Amorbach liegt im bayerischen Odenwald.

wenn ich auf Amorbach geh

Wenn ich auf Amorbach geh,
Schwenk ich mein Hütle in d' Höh.
Wenn ich dann aufi kumm,
Schau ich mich um und um,
Seh ich mein Schätzle da stehn,
Wie ein rot's Röslein so schön.

Schätzle, kein Bussel gibts mir?
Sag doch, was ist denn mit dir?
Freundlich bist erst gewest
Mit mir aufs allerbest,
Aber drei Wochen nachher
Sprichst du kein Wörtle nit mehr.

Schätzle, dein Trotzen laß sein!
Sag nur, was fällt dir denn ein?
Meinst du, daß ich mich drob kränk
Oder ins Wasser versenk?
Lieget die Schuld nicht an dir,
Weil du so umgehst mit mir?

Schätzle, was hast du denn heut,
Daß dich mein Kommen nicht freut?
Erst hast bei Tag und Nacht
Mir immer Freud g'macht,
Jetzt bist so trotzig und stumm.
Schau nach 'ner andern mich um.
Boden