Hauptnavigation
Unternavigation
380. Seite / page: download
in da Still, in da G'ham
Das Thema "Gassln" bzw. "Fenstaln" ist aus der alpenländischen Volksmusik nicht wegzudenken.

in da Still, in da G'ham

In da Still, in da G'ham
Schleicht da Vetter zu da Mahm,
Schleicht da Vetter zu da Mahm,
Schleicht da Vetter zu da Mahm.
No, so segn 's, no, so segn 's,
|: Das geht alles in da Still, :|
Wann ma will!

's Diandl is kloan, 's Diandl is kloan,
Kann nit schlafa alloan,
Muaß mi klemm zuwilegn,
Daß sie schlafa werd mögn.
No, so segn 's, no, so segn 's,
|: Das geht alles in da Still, :|
Wann ma will!

's Diandl hat g'sagt, 's Diandl hat g'sagt,
I soll kemman auf d' Nacht,
Sie hat 's Bettal weiß bett'
Und das Türl aufg'macht.
No, so segn 's, no, so segn 's,
|: Das geht alles in da Still, :|
Wann ma will!

Und koan Weg is ma z' weit,
Und koan Herr is ma z' gscheit,
Und koan Hund is ma z' toll,
Wann i gassln gehn soll.
No, so segn 's, no, so segn 's,
|: Das geht alles in da Still, :|
Wann ma will!

Und bald hirt da Bauer
Und bald hirt da Knecht,
Und wann 's alle zwoa hirtn,
So hirtn 's no schlecht.
No, so segn 's, no, so segn 's,
|: Das geht alles in da Still, :|
Wann ma will!
Boden