Hauptnavigation
Unternavigation
432. Seite / page: download
nun leb wohl, du kleine Gasse
Der Text ist von Albert Ernst Ludwig Karl Graf von Schlippenbach (26.12.1800 - 26.12.1886).

nun leb wohl, du kleine Gasse

Nun leb wohl, du kleine Gasse,
Nun ade, du stilles Dach!
Vater, Mutter sahn mir traurig
|: Und die Liebste sah mir nach. :|

Hier in weiter, weiter Ferne
Wie 's mich nach der Heimat zieht!
Lustig singen die Gesellen,
|: Doch es ist ein falsches Lied. :|

Andre Städtchen kommen freilich,
Andre Mädchen zu Gesicht;
Ach, wohl sind es andre Mädchen,
|: Doch die eine ist es nicht. :|

Andre Städtchen, andre Mädchen,
Ich da mittendrin so stumm!
Andre Mädchen, andre Städtchen -
|: O wie gerne kehrt' ich um! :|
Boden