Hauptnavigation
Unternavigation
570. Seite / page: download
ist wohl ein' schöne Zeit
ist wohl ein' schöne Zeit
Es gibt den Frühweizen, der in der ersten Strophe besungen wird und es gibt den Spätweizen, der in der dritten Strophe beschrieben wird. Ersterer ist heute als Kärntner Frühweizen verbreitet. Das Lied kommt übrigens auch aus Kärnten.

ist wohl ein' schöne Zeit

Ist wohl ein' schöne Zeit,
Wenn man den Weizen schneid't.
Der Weizen kommt in die Kammer,
Das Unkraut kommt in die Flammer.
Ist wohl ein' schöne Zeit,
Wenn man den Weizen schneid't.

Kaum bricht der Morgen an,
Hört man der Vöglein Sang.
Die Wachtel tut schon schlagen,
Das kann man willig sagen.
Der Kuckuck schreit im Walde,
Dass 's durch die Täler hallt.

Kommt wohl ein' andre Zeit,
Wenn man den Weizen schneid't.
Der Weizen kommt in die Scheuer,
Das Unkraut kommt in das Feuer.
Der Kuckuck schweiget still,
Kein Vöglein singen will.
Boden