Hauptnavigation
Unternavigation
659. Seite / page: download
wo e kleins Hüttle steht
Im schwäbischen Volkslied gibt es zwei Themen: Liebe und Häuser. Bei diesem Lied, das um 1827 bekannt wurde, kommen beide zusammen vor.

wo e kleins Hüttle steht

Wo e kleins Hüttle steht,
Ist e kleins Gütle,
Wo e kleins Hüttle steht,
Ist e kleins Gut.
Und wo viel Bube sind,
Mädle sind, Bube sind,
Do ist 's halt lieble,
Do ist 's halt gut.

Lieble ist 's überall,
Lieble auf Erden,
Lieble ist 's überall,
Lustig im Mai.
Wenn es nur mögle wär,
Z' mache wär, mögle wär,
Mei müßt du werden,
Mei müßt du sei!

Wenn d' zu mei'm Schätzle kommst,
Tu mer 's schön grüße;
Wenn d' zu mei'm Schätzle kommst,
Sag em viel Grüß!
Wenn es fragt, wie es geht,
Wie es steht, wie es geht,
Sag: auf zwei Füßle.
Sag: auf zwei Füß.

Und wenn es freundle ist,
Sag: i sei g'storbe;
Und wenn es lache tut,
Sag: i hätt g'freit!
Wenn 's aber weine tut,
Klage tut, weine tut,
Sag: i komme morge,
Sag: i komm heut!

Maidle, trau net so wohl,
Du bist betroge!
Maidle, trau net so wohl,
Du bist in G'fahr!
Dass i di gar net mag,
Nimmer mag, gar net mag:
Sell ist verloge,
Sell ist net wahr!
Boden